Neue Massstäbe entlang der Geleise – Mehrfamilienhäuser 3Johann in Basel

Bauherrschaft SBB Immobilien
Architektur Baumann Roserens Architekten ETH/SIA, Zürich
Baujahr 2020–2022
Fotografie Georg Aerni

An der Stelle eines Güterschuppens des Bahn­hofs St. Johann ist für die Bauherrin SBB Immobilien ein Wohnhaus mit 71 Mietwohnungen und Ateliers entstanden. Der Bau bildet ein 96 Meter langes Band, das den vorhandenen Raum zwischen den Geleisen und einer Parallelstrasse effizient ausnutzt.

Das Projektteam um schaerholzbau und Baumann Roserens Architekten hat den Bau von Beginn weg konsequent auf Energieeffizienz und die spezifischen Anforderungen des Bauens mit Holz ausgerichtet. Durch rapportierte Strukturen mit oft identischen Holzbau­elementen wurde von der Planung über die Produktion bis hin zum Transport und der Aufrichtung ein effizientes und kostengünstiges Bauen erreicht. Der Trockenaufbau der Decken – Typ schaerholzbau – wurde für das Projekt nochmals verfeinert und mit Schall- und Brand­versuchen vorab getestet.

Der Holzbau steht auf einem Untergeschoss, das inklusive der Treppentürme in Ortbeton ausgeführt wurde. Die Fassaden sind mit sägerohen, vertikalen Schalungs­brettern verkleidet und mit silberner Vorvergrauungslasur behandelt. Dank zwei- oder gar dreiseitiger Belichtung sind alle Wohnungen ungewohnt hell. Die insgesamt 4500 m² Massivholzböden aus Eschenholz – hergestellt von schaerholzbau aus Schweizer Holz im Werk Malters – sorgen zusätzlich für eine angenehme Wohn­atmosphäre.

3Johann ist mit einem ausgeklügelten Heiz- und Kühlsystem ausgestattet, das von schaerholzbau mitentwickelt und gebaut wurde. Die notwendige Raumluft­temperatur wird mittels Wärme­tauschern erzeugt. Als zentraler Verteiler der warmen oder gekühlten Frischluft dienen die im Werk vorgefertigten Nasszellen. Durch Schlitze in den Modulen strömt die Luft nicht wahrnehmbar in den Wohnraum. Sie wird über Verbund­lüfter in den Zimmertüren gleichmässig in alle Räume verteilt. Der Energieverbrauch und somit auch die Energiekosten werden massiv gesenkt.

An der Stelle eines Güterschuppens des Bahn­hofs St. Johann ist für die Bauherrin SBB Immobilien ein Wohnhaus mit 71 Mietwohnungen und Ateliers entstanden. Der Bau bildet ein 96 Meter langes Band, das den vorhandenen Raum zwischen den Geleisen und einer Parallelstrasse effizient ausnutzt.

Das Projektteam um schaerholzbau und Baumann Roserens Architekten hat den Bau von Beginn weg konsequent auf Energieeffizienz und die spezifischen Anforderungen des Bauens mit Holz ausgerichtet. Durch rapportierte Strukturen mit oft identischen Holzbau­elementen wurde von der Planung über die Produktion bis hin zum Transport und der Aufrichtung ein effizientes und kostengünstiges Bauen erreicht. Der Trockenaufbau der Decken – Typ schaerholzbau – wurde für das Projekt nochmals verfeinert und mit Schall- und Brand­versuchen vorab getestet.

Der Holzbau steht auf einem Untergeschoss, das inklusive der Treppentürme in Ortbeton ausgeführt wurde. Die Fassaden sind mit sägerohen, vertikalen Schalungs­brettern verkleidet und mit silberner Vorvergrauungslasur behandelt. Dank zwei- oder gar dreiseitiger Belichtung sind alle Wohnungen ungewohnt hell. Die insgesamt 4500 m² Massivholzböden aus Eschenholz – hergestellt von schaerholzbau aus Schweizer Holz im Werk Malters – sorgen zusätzlich für eine angenehme Wohn­atmosphäre.

3Johann ist mit einem ausgeklügelten Heiz- und Kühlsystem ausgestattet, das von schaerholzbau mitentwickelt und gebaut wurde. Die notwendige Raumluft­temperatur wird mittels Wärme­tauschern erzeugt. Als zentraler Verteiler der warmen oder gekühlten Frischluft dienen die im Werk vorgefertigten Nasszellen. Durch Schlitze in den Modulen strömt die Luft nicht wahrnehmbar in den Wohnraum. Sie wird über Verbund­lüfter in den Zimmertüren gleichmässig in alle Räume verteilt. Der Energieverbrauch und somit auch die Energiekosten werden massiv gesenkt.

Weitere Referenzen

Haus des Holzes: klimagerechtes Bauen auf dem neusten Stand. Wohn- und Gewerbebau in Sursee

Ganz schön verwinkelt – Doppeleinfamilienhaus in Opfikon

Auskragende Leichtigkeit – Neubau Mehrfamilienhaus in Fribourg

Symmetrisch von Kopf bis Fuss – Doppeleinfamilienhaus in Zürich