Effiziente Klimatechnologie mit geringem Aufwand – Schulhaus Allmend Zürich

Bauherrschaft Stadt Zürich
Architektur Studio Burkhardt GmbH, Zürich
Baujahr 2022/2023
schaerholzbau Innenausbau, Klimatechnologie
Fotografie Atelier Schweizer Vollmer, Zürich

Die Energie für Raumwärme, Warmwasser und Kühlung des Schulhauses wird durch Erdsonden und Grundwasser bereitgestellt. Die Klimakonvektoren sind unter der Brüstungsabdeckung entlang der Fensterfronten eingebaut. Die frische Luft wird zentral in den Korridor geführt und über Verbundlüfter in den Trennwänden in die einzelnen Zimmer geleitet. Die auf­wändige Installation von Lüftungsrohren, die in jedes Zimmer geführt werden müssen, entfällt.

Die Energie für Raumwärme, Warmwasser und Kühlung des Schulhauses wird durch Erdsonden und Grundwasser bereitgestellt. Die Klimakonvektoren sind unter der Brüstungsabdeckung entlang der Fensterfronten eingebaut. Die frische Luft wird zentral in den Korridor geführt und über Verbundlüfter in den Trennwänden in die einzelnen Zimmer geleitet. Die auf­wändige Installation von Lüftungsrohren, die in jedes Zimmer geführt werden müssen, entfällt.

Weitere Referenzen

Kurze Bauzeit, lange Nutzung – Durchgangszentrum Volketswil

Neubau Parkhaus SRO in Langenthal

Haptisches Schulerlebnis – Schulhaus und Doppelkindergarten in Sisseln

Neue Massstäbe entlang der Geleise – Mehrfamilienhäuser 3Johann in Basel