Die nächste Etappe ist das Ziel – Andermatt Biocontrol Produktionswerk in Grossdietwil

Bauherrschaft Andermatt Biocontrol AG, Grossdietwil
Baujahr 2023 (Etappe 11)
schaerholzbau Holzbau, Gesamtleister mit Werkgruppe
Fotografie P’INC. AG

Dürfen wir vorstellen: Etappe 11. Mit dem Erfolg und dem Wachstum einer Firma steigt auch der Bedarf an Raum. Seit 20 Jahren baut schaerholzbau für die Andermatt Biocontrol AG – einem auf biologische Pflanzenschutz­lösungen spezialisierten Unternehmen aus Grossdietwil – deren Werkplatz Etappe um Etappe aus. Zwei Bauten von enormem Ausmass bilden die letzten beiden Ausbaustufen: ein Hochregallager und die hier abgebildete Produktionsstätte komplett aus Holz.

Die viergeschossige Produktionsstätte wurde an das Hochregallager angedockt. Ein Skelett aus wuchtigen Holzträgern bildet das Primärtragwerk. Daran ist die Hülle aus 13 Meter langen vorfabrizierten Holzbauelementen als Vorfassade eingehängt. 900 m³ Holz wurden im Sägewerk allein für die Produktion der Brettstapeldecken eingesägt, getrocknet und verdübelt. Der Bau macht sich die Stärken der Holz-Beton-Verbundbauweise zunutze, um eine extrem hohe Traglast von 2 t pro m² zu erreichen.

Das Produktionswerk realisierte schaerholzbau wieder als Gesamtleister zusammen mit seiner Werkgruppe. Das bewährte Team steht für die nächste Etappe bereit – was auch immer kommen mag.

Dürfen wir vorstellen: Etappe 11. Mit dem Erfolg und dem Wachstum einer Firma steigt auch der Bedarf an Raum. Seit 20 Jahren baut schaerholzbau für die Andermatt Biocontrol AG – einem auf biologische Pflanzenschutz­lösungen spezialisierten Unternehmen aus Grossdietwil – deren Werkplatz Etappe um Etappe aus. Zwei Bauten von enormem Ausmass bilden die letzten beiden Ausbaustufen: ein Hochregallager und die hier abgebildete Produktionsstätte komplett aus Holz.

Die viergeschossige Produktionsstätte wurde an das Hochregallager angedockt. Ein Skelett aus wuchtigen Holzträgern bildet das Primärtragwerk. Daran ist die Hülle aus 13 Meter langen vorfabrizierten Holzbauelementen als Vorfassade eingehängt. 900 m³ Holz wurden im Sägewerk allein für die Produktion der Brettstapeldecken eingesägt, getrocknet und verdübelt. Der Bau macht sich die Stärken der Holz-Beton-Verbundbauweise zunutze, um eine extrem hohe Traglast von 2 t pro m² zu erreichen.

Das Produktionswerk realisierte schaerholzbau wieder als Gesamtleister zusammen mit seiner Werkgruppe. Das bewährte Team steht für die nächste Etappe bereit – was auch immer kommen mag.

Weitere Referenzen

Kindergarten Regensdorf

Schulanlage mit Faltenwurf – Neubau in Fällanden

Bauen mit System – Campus in Schwarzsee

Büroneubau Recyclinghof in Ebikon