Schulhaus Obfelden 007

Gutes Klima im Schulhaus – Erweiterung Schulanlage in Obfelden

Bauherrschaft Sekundarschule Obfelden-Ottenbach
Architektur hummburkart architekten GmbH, Luzern
Baujahr 2017-2019
schaerholzbau Gesamtleister mit Werkgruppe
Fotografie Christian Hartmann

Der Gesamtleistungswettbewerb für ein Oberstufenschulhaus konnte schaerholzbau gemeinsam mit den hummburkart architekten für sich entscheiden. Das neue Gebäude wird in die um den Pausenhof angeordneten bestehenden Bauten aus unterschiedlichen Architekturepochen eingegliedert. Die klare Trennung von Neubau und Bestand lassen den Baukörper als eigenständiges Gebäude zur Geltung kommen. Die grossen Klassenzimmer lassen die Möglichkeit, einen Gruppenraum abzutrennen. Die grosszügigen Erschliessungszonen werden als Garderobe genutzt und dürfen auch als Aufenthaltszone möbliert werden.

Der viergeschossige Bau besteht aus einem massiven Sockelgeschoss und drei Geschossen in Holzelementbauweise. Die Elemente zwischen dem Primärtragwerk aus Baubuche sind unten mit einem Akustiktäfer versehen. Die Wände sind mit Fermacell beplankt und mit Tapete belegt. Der Bau ist Minergie und GI (Gutes Inneraumklima) zertifiziert.

Der Gesamtleistungswettbewerb für ein Oberstufenschulhaus konnte schaerholzbau gemeinsam mit den hummburkart architekten für sich entscheiden. Das neue Gebäude wird in die um den Pausenhof angeordneten bestehenden Bauten aus unterschiedlichen Architekturepochen eingegliedert. Die klare Trennung von Neubau und Bestand lassen den Baukörper als eigenständiges Gebäude zur Geltung kommen. Die grossen Klassenzimmer lassen die Möglichkeit, einen Gruppenraum abzutrennen. Die grosszügigen Erschliessungszonen werden als Garderobe genutzt und dürfen auch als Aufenthaltszone möbliert werden.

Der viergeschossige Bau besteht aus einem massiven Sockelgeschoss und drei Geschossen in Holzelementbauweise. Die Elemente zwischen dem Primärtragwerk aus Baubuche sind unten mit einem Akustiktäfer versehen. Die Wände sind mit Fermacell beplankt und mit Tapete belegt. Der Bau ist Minergie und GI (Gutes Inneraumklima) zertifiziert.

Schulhaus Obfelden 006
Weitere Referenzen

Symmetrisch von Kopf bis Fuss – Doppeleinfamilienhaus in Zürich

Behagliches Raumklima im Sommer und im Winter – Schulanlage in Gisikon

Effiziente Klimatechnologie mit geringem Aufwand – Schulhaus Allmend Zürich

Sanft und erfrischend – Mehrfamilienhaus in Wallisellen